22/02/2021

EURAXESS Austria: Erfahrungsaustausch, 15. April 2021

Topics: Events


  • START DATE
    15/04/2021 - 09:45
  • EVENT TYPE
    Meeting
  • LOCATION
    Austria, Online über Zoom
  • END DATE
    15/04/2021 - 14:00
  • ORGANISER
    EURAXESS Austria | FFG, OeAD, BMBWF

Wir laden Vertreter/innen österreichischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen am Donnerstag, den 15. April 2021 von 9:45 bis 14:00 zum EURAXESS Austria: Online-Erfahrungsaustausch.

Zielgruppe sind in erster Linie alle EURAXESS Austria-Netzwerkmitglieder bzw. Vertreter/innen österreichischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Personalabteilungen, Welcome Centers und Servicestellen für Doktorand/innen und Postdocs sowie Personen, die internationale Forscher/innen beraten.

 

> Programm

Wir bitten um Registrierung zur Veranstaltung (siehe oben) bis 12. April 2021.

 

Beim Erfahrungsaustausch 2020 haben einige von Ihnen/Euch Interesse an der Thematik "Steuer" deponiert, was wir als einen Punkt in der Agenda 2021 aufgreifen möchten, um aus praktischen Erfahrungen zu lernen und vielleicht die eine oder andere Idee für den jeweiligen Arbeitskontext mitzunehmen. Damit wir diesen Teil etwas besser vorbereiten können, wären wir dankbar für eine kurze Nachricht per Mail, in welchem Zusammenhang Sie/Du mit dieser Thematik bisher zu tun hattet, ob es bestimmte Fragestellungen gibt, die wir aufgreifen sollten. Rückmeldungen und Gedanken bitte bis 15. März an research_career@ffg.at, Betreff: Steuer.

Weiters möchten wir sondieren, ob es an Ihren/Euren Institutionen aktuell Fragen oder Beobachtungen rund um den Prozess zum Erwerb bzw. der Erneuerung des "HR Excellence in Research Award" gibt (HR Award/HR Logo). Auch hierzu freuen wir uns über ein Mail bis 15. März an research_career@ffg.at, Betreff: HR Award.

Für den fremdenrechtlichen Teil schicken Sie uns bitte im Vorfeld spezifische Fragen zu Aufenthaltstitel, Visa oder Arbeitserlaubnis bis 15. März an recht@oead.at, Betreff: Euraxess.

 

Wir freuen uns, wenn auch Sie Ihre Erfahrung aus der Betreuung von PhD-Studierenden und Forscher/innen einbringen!